Tiergestützte Aktivität 


Seit Januar 2009 biete ich meine tiergestützte Aktivität an.

Im Seniorenheim werden einzelne Bewohner durch Streicheln oder Futtergabe dazu angeregt, die Hände bewusster einzusetzen. Dies hilft bei vielen Situationen im Alltag.

In der allgemeinen Besuchsrunde können die Bewohner Kontakt zu den Tieren aufnehmen oder sich nur an ihrer Anwesenheit erfreuen. Dabei kommt auch immer wieder mal ein Gespräch mit dem Nachbarn zustande. 

Mein Team besteht zur Zeit aus den drei Meerschweinchen Mr. Nox, Enya und Schokonase und meinen beiden  Kurzhaar Collies Masey und Nanouk.

Mein Team und ich betreuen selbstverständlich auch Sterbende und helfen den Angehörigen bei der anschließenden Trauerbegleitung.

Der Nachwuchs steht bereits in den Startlöchern.


Nanouk, im Alter von 8 Monaten / 25.06.2022


Seit dem 22.01.2022 ist mein nächster Kurzhaar-Collie Nanouk, bei uns eingezogen. Auch er wird, wie Masey, ganz in Ruhe auf seine Aufgabe vorbereitet werden und mich ins Altenheim und zu meinen Kunden begleiten.


Mr. Nox, Schokonase und Enya
   
sie leben seit Oktober 2017 bei uns und
fahren seit Januar 2018, jede Woche mit mir in den DRK Seniorenwohnsitz, Rellingen und laden alle Bewohner zu einem Klönschnack ein.


Unser Einladungsschild!


Unser erster Einsatz am 02.01.2018 war ein voller Erfolg. Und so sieht die Anlage aus, wo die Drei ihre Besuchszeit verbringen. Die Bewohner können die Meerschweinchen beobachten und auch Kontakt aufnehmen, aber nicht direkt zugreifen oder in einem unbeobachteten Moment füttern.



Durch die lange Eingewöhnung bei uns, sind die Drei an alle Alltagsgeräusche und ungewohnte Bewegungen langsam herangeführt worden. Sie leben bei uns mit im Tierzimmer und haben ständigen Kontakt zu mir und auch den anderen Tieren, die dort leben. So können sie alles in Ruhe beobachten und sich an neue Dinge gewöhnen.


Masey

Seit Oktober 2011 ist mein Team dann noch mit meiner Kurzhaar-Collie Hündin Masey vergrößert worden.  

Ich habe sie in kleinen Schritten selbst zum Besuchshund ausgebildet und sie fährt mittlerweile nur noch 1 mal die Woche mit mir zu den Bewohnern. Langsam aber sicher kommt sie in das Alter, wo man sich seine Ressourcen gut einteilen muss.

Fotoshooting mit www.lena-mohr-fotografie.de

        

 

Im Juni 2016 haben wir an einem wunderbaren Projekt teilgenommen.



Ayla

Seit Februar 2016 bereichert meine Rumänen-Hündin Ayla, die seit dem 23.10.2015 bei uns lebt, ebenfalls das Team. Sie wurde ebenfalls in kleinen Sequenzen eingearbeitet und ist seit Mai 2016, 1-2 mal die Woche mit dabei. 

Seit Januar 2021 befindet sich Ayla in ihrem wohlverdienten Ruhestand.


Fotoshooting mit www.lena-mohr-fotografie.de


Mittlerweile habe ich sehr viele positive Resonanzen zu meiner tiergestützten Aktivität in Seniorenheimen bekommen.
   
Am 18.01.2010 war ein Journalist auf einer meiner Touren mit dabei und hat anschließend einen Bericht im Pinneberger Tageblatt veröffentlicht.
   
Lesen Sie dazu selbst:

 

  

 





 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte